Allgemeine Geschäftsbedingungen

Dies sind die Allgemeinen Geschäftsbedingungen für...

FORMAT Promotion GmbH
Holstenstraße 103
22767 Hamburg
E-Mail: kontakt@deichweb.de

§ 1 – Präambel

1. Grundlegende Bestimmungen

(1) Die folgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen regeln das Vertragsverhältnis zwischen der FORMAT Promotion GmbH und den Unternehmern, die unsere Dienstleistungen in Anspruch nehmen. deichweb bietet ausschließlich Leistungen für geschäftliche Kunden an. Diese Geschäftsbedingungen gelten daher nur für Verträge mit Unternehmern, juristischen Personen des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtlichen Sondervermögen.

(2) Soweit nicht ausdrücklich anders vereinbart, wird der Einbeziehung gegebenenfalls von Ihnen verwendeter eigener Bedingungen widersprochen.

2. Zustandekommen des Vertrages

(1) Der Vertragsschluss erfolgt ausschließlich im direkten Austausch zwischen den Parteien per E-Mail. Ein Angebot wird unsererseits per E-Mail an Sie gesendet. Sie können dieses Angebot durch eine Antwort-E-Mail bestätigen.

(2) Der Vertrag kommt durch Ihre Bestätigung des Angebots per E-Mail und der darauf folgenden Zahlung zustande, die als Annahme des Vertragsangebots dient. Die Details der Zahlung, insbesondere Betrag und Fälligkeit, werden im Angebot genau spezifiziert.

3. Zurückbehaltungsrecht, Eigentumsvorbehalt

(1) Ein Zurückbehaltungsrecht können Sie nur ausüben, soweit es sich um Forderungen aus demselben Vertragsverhältnis handelt.

(2) Soweit es sich um Ware handelt, bleibt diese bis zur vollständigen Zahlung des Kaufpreises unser Eigentum.

§ 2 – KI Mail Dienstleistungen

1. Leistungsbeschreibung

Die KI Mail Dienstleistungen von deichweb bieten eine umfassende Personalisierung und Automatisierung der E-Mail-Kommunikation durch den Einsatz künstlicher Intelligenz. Unsere Dienste umfassen das Generieren und Versenden personalisierter E-Mails direkt aus dem SMTP-Email-Account des Kunden, die anschließend in dessen "Gesendete Objekte" gespeichert werden. Vor dem Versand können E-Mails zur Qualitätskontrolle und Anpassung freigegeben und bearbeitet werden. Die Validierung der E-Mail-Adressen und die Optimierung der Zustellbarkeit sind ebenfalls Bestandteil unserer Leistungen.

2. Datenschutz und DSGVO-Konformität

Die deichweb KI Mails werden unter strenger Einhaltung der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) entwickelt und versendet. Die E-Mails sind individuell und personalisiert, ohne den Einsatz von Tracking-Tools, und beruhen auf dem berechtigten Interesse gemäß DSGVO. Dies ermöglicht es, Kontakte ohne vorherige Einwilligung anzusprechen, solange die Inhalte direkt und relevant sind. Im E-Mail-Footer wird zudem eine Datenschutzinformation bereitgestellt, die den Empfängern ihre Rechte bezüglich Zugriff, Berichtigung, Löschung, Widerspruch und Datenübertragbarkeit klarmacht.

3. Rechte der betroffenen Personen

Empfänger der KI Mails können jederzeit ihre Rechte auf Zugriff, Berichtigung und Löschung ihrer Daten geltend machen. Widerspruch gegen die Verarbeitung ihrer Daten kann ebenfalls ohne Einschränkungen eingelegt werden. Diese Prozesse sind in den Datenschutzinformationen, die jeder E-Mail beigefügt sind, transparent dargestellt.

4. Haftung

deichweb übernimmt die volle Haftung für die Rechtskonformität der initialen KI-Mail, die an den Empfänger gesendet wird. Sollten daraus rechtliche Ansprüche, wie z.B. Abmahnungen, resultieren, steht deichweb gerade. Für alle weiteren, vom Kunden initiierten Folgemails trägt der Kunde die Verantwortung. Dadurch wird sichergestellt, dass deichweb lediglich für den Inhalt und die Zustellung der ersten Kontaktmail haftet.

§ 3 – Technische Wartung und Sicherheit

1. Leistungsbeschreibung

Die FORMAT Promotion GmbH bietet umfassende technische Wartungs- und Sicherheitsdienstleistungen für WordPress-Websites. Diese Dienstleistungen umfassen regelmäßige Updates von WordPress und Plugins, Sicherheitsüberprüfungen, Backups sowie Fehlerbehebung. Unsere Dienste gewährleisten, dass die Websites unserer Kunden stets aktuell, sicher und effizient funktionieren.

2. Gewährleistung und Haftungsausschlüsse

Wir garantieren, dass unsere Wartungsleistungen mit größter Sorgfalt und Fachkenntnis ausgeführt werden. Die Gewährleistung für die von uns erbrachten Dienstleistungen ist auf 12 Monate begrenzt. Haftungsansprüche gegen die FORMAT Promotion GmbH sind ausgeschlossen, sofern nicht Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit unsererseits vorliegt. Insbesondere schließen wir die Haftung für indirekte Schäden, wie Datenverluste oder entgangene Gewinne, aus, es sei denn, solche Schäden beruhen auf grober Fahrlässigkeit oder Vorsatz unsererseits.

3. Kundenverantwortlichkeiten

Kunden sind verpflichtet, zur Sicherheit ihrer Websites beizutragen. Dazu gehört die Verwendung starker Passwörter, das regelmäßige Erstellen eigener Backups und das zeitnahe Installieren von Sicherheitsupdates, sofern diese nicht durch unsere Wartungsdienste abgedeckt sind. Kunden müssen außerdem alle sicherheitsrelevanten Probleme oder Verdächtigungen unverzüglich melden. Nichtbefolgung dieser Mitwirkungspflichten kann die Gewährleistung beeinträchtigen.

§ 4 – Preise und Zahlungsbedingungen

1. Preisgestaltung

Die Preise für unsere ¥Dienstleistungen werden exklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer ausgewiesen. Die genauen Details entnehmen Sie bitte den jeweiligen Angeboten und Leistungsbeschreibungen auf unserer Webseite oder in den individuellen Vertragsunterlagen.

2. Zahlungsmodalitäten

Die Zahlung für die erbrachten Dienstleistungen von deichweb erfolgt gemäß den vereinbarten Konditionen. Die Fälligkeit der Zahlungen wird klar in den jeweiligen Vertragsunterlagen festgelegt. Standardmäßig sind unsere Rechnungen sofort aber spätestens innerhalb von 7 Tagen nach Rechnungsdatum ohne Abzug zahlbar. Wir akzeptieren Zahlungen per Überweisung und bieten für wiederkehrende Leistungen auch die Möglichkeit, ein SEPA-Lastschriftmandat zu erteilen.

Für Projekte, die eine spezifische Einrichtungsgebühr oder Vorauszahlung erfordern, sind die entsprechenden Beträge vor Beginn der Dienstleistung fällig. Details hierzu finden Sie in Ihrem individuellen Angebot.

§ 5 – Liefer- und Versandbedingungen

1. Versandprozess

Die Versandbedingungen für KI Mails beziehen sich auf die elektronische Übertragung von Daten und Informationen. Nach Fertigstellung und eventueller Freigabe durch den Kunden werden die KI Mails über den SMTP-E-Mail-Account des Kunden verschickt. Die Mails gelten als "geliefert", sobald sie im "Gesendete Objekte" Ordner des Kunden erscheinen. Dies erfolgt nach dem Versand der E-Mail.

2. Zustellungsverantwortung

Die Verantwortung für die Zustellung der KI Mails trägt der Kunde, sobald die E-Mails in seinen gesendeten Objekten erscheinen. Für die Zustellung an den Endempfänger, insbesondere die Überwindung von SPAM-Filtern oder anderen technischen Barrieren, ist der Kunde verantwortlich. Deichweb gewährleistet die korrekte Übermittlung der Daten an den SMTP-Server des Kunden und bestätigt die Übergabe der Mails in die gesendeten Objekte. Jegliche nachgewiesene Zustellraten unterhalb einer 80%-Schwelle liegen im Verantwortungsbereich des Kunden, sofern nicht anders durch die Vertragsbedingungen geregelt.

3. Risikoübergang

Das Risiko eines zufälligen Verlusts oder einer zufälligen Beschädigung der versendeten KI Mail übergeht auf den Kunden mit der Speicherung der E-Mail im Ordner der gesendeten Objekte seines E-Mail-Accounts. Dies stellt den Übergang der Versendung von Deichweb zu dem Kunden dar und markiert den Moment, in dem der Kunde die volle Verantwortung für die weitere Verarbeitung und den Einsatz der KI Mails trägt.

4. Elektronischer Versand und Empfangsbestätigung

Die Zustellung elektronischer Kommunikation wie KI Mails wird durch die Systeme von Deichweb so gestaltet, dass eine Empfangsbestätigung generiert wird, sobald die Mail in den "Gesendeten Objekten" des Kunden abgelegt wird. Diese Bestätigung dient als Nachweis für den vollzogenen Versand und als Startpunkt für die Zustellverantwortung des Kunden.

§ 6 – Mängelhaftung und Gewährleistung

(1) Die Gewährleistungspflicht für von der FORMAT Promotion GmbH gelieferte Dienstleistungen beträgt ein Jahr ab deren Bereitstellung. Unternehmern steht ein Recht auf Nacherfüllung zu, wobei die FORMAT Promotion GmbH zwischen der Beseitigung des Mangels oder der Neuherstellung wählen kann.

(2) Bei Vorliegen von Mängeln bei digitalen Produkten und Dienstleistungen hat der Kunde das Recht auf Nacherfüllung (Mangelbeseitigung oder Neulieferung). Schlägt die Nacherfüllung fehl, kann der Kunde je nach Situation mindern, vom Vertrag zurücktreten oder Schadenersatz verlangen.

(3) Die Gewährleistung erstreckt sich nicht auf Probleme, die aus einer fehlerhaften Bedienung oder der Verwendung inkompatibler externer Komponenten entstehen.

(4) Bei nur geringfügiger Abweichung der vereinbarten Beschaffenheit oder bei nur geringfügiger Beeinträchtigung des Nutzens besteht keine Gewährleistungspflicht.

(5) Die FORMAT Promotion GmbH haftet nicht für Schäden, die durch unsachgemäße Nutzung oder Bearbeitung der Produkte durch den Kunden entstehen. Ebenso ausgeschlossen ist die Haftung für eine nicht reproduzierbare Qualität der Dienstleistung aufgrund individueller Konfigurationen oder spezieller Kundensysteme.

(6) Gewährleistungsansprüche des Kunden setzen voraus, dass dieser seinen nach § 377 Handelsgesetzbuch geschuldeten Untersuchungs- und Rügepflichten ordnungsgemäß nachgekommen ist.

(7) Bei Empfang der Dienstleistung muss der Kunde diese unverzüglich auf Mängel untersuchen und, sofern sich ein Mangel zeigt, diesen der FORMAT Promotion GmbH unverzüglich mitteilen.

(8) Keine der in diesen AGB geregelten Gewährleistungsansprüche besteht, wenn der Mangel durch Werbe- oder sonstige öffentliche Äußerungen von der FORMAT Promotion GmbH oder ihren Gehilfen verursacht wurde, es sei denn, dass die FORMAT Promotion GmbH die Angaben kannte und der Mangel mit Zustimmung von der FORMAT Promotion GmbH öffentlich gemacht wurde.

§ 7 – Vertragslaufzeit und Kündigung

Laufzeit

Die Laufzeit des Vertrages beginnt mit der Bestätigung des Auftrags durch den Kunden und bleibt gültig, solange sie nicht durch eine der beiden Parteien gekündigt wird. Verträge mit einer festen Laufzeit enden automatisch am Ende der vereinbarten Periode, sofern sie nicht durch eine ausdrückliche Vereinbarung verlängert oder erneuert werden.

Kündigungsregeln

Verträge ohne feste Laufzeit können von beiden Parteien jederzeit mit einer Frist von zwei Wochen zum Monatsende gekündigt werden. Die Kündigung muss schriftlich erfolgen. Bei Verträgen mit einer festen Laufzeit muss die Kündigung mindestens drei Monate vor Ablauf der Laufzeit eingereicht werden, um eine automatische Verlängerung zu verhindern.

Frühzeitige Kündigung

Jede Partei hat das Recht, den Vertrag aus wichtigem Grund ohne Einhaltung einer Kündigungsfrist zu kündigen. Ein wichtiger Grund liegt vor, wenn dem kündigenden Teil das Fortbestehen des Vertrages bis zum Ablauf der Kündigungsfrist oder bis zum Ende der Vertragslaufzeit nicht zugemutet werden kann. Beispiele für wichtige Gründe sind erhebliche Verletzungen der Vertragspflichten durch die andere Partei oder Insolvenz des Vertragspartners.

Diese Regelungen gewährleisten, dass beide Parteien eine klare Vorstellung von den Bedingungen haben, unter denen die Vertragsbeziehung beendet werden kann, und bieten einen Rahmen für eine geordnete Beendigung der Geschäftsbeziehung.

§ 8 – Schlussbestimmungen

Änderungen der AGB

(1) Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) der FORMAT Promotion GmbH können von der Firma unter Beachtung folgender Regeln geändert werden:

  • Änderungen der AGB werden mindestens 30 Tage vor ihrem Inkrafttreten bekannt gegeben.
  • Kunden werden über Änderungen per E-Mail informiert.
  • Bei wesentlichen Änderungen haben Kunden das Recht, binnen 14 Tagen ab der Benachrichtigung den Vertrag ohne Nachteile zu kündigen.
  • Die fortgesetzte Nutzung der Dienste nach Inkrafttreten der Änderungen gilt als Zustimmung zu den neuen AGB.

Rechtswahl und Gerichtsstand

(1) Für die Geschäftsbeziehung zwischen der FORMAT Promotion GmbH und dem Kunden gilt ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland. Dies schließt die UN-Kaufrechtskonvention explizit aus.

(2) Als Gerichtsstand wird Hamburg vereinbart. Dies gilt auch, wenn der Kunde keinen allgemeinen Gerichtsstand in Deutschland hat, nach Vertragsschluss seinen Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthaltsort ins Ausland verlegt oder sein Wohnsitz oder gewöhnlicher Aufenthalt zum Zeitpunkt der Klageerhebung nicht bekannt ist.

Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen für das Hempedelic Goodie Game findest Du HIER.

Partner